Tage mit Niklaus Brantschen

Besinnung. Bewegung. Begegnung.

Im Rhythmus der vier Jahreszeiten biete ich im Lassalle-Haus ab 2023 Begegnungstage an, die man als Einübung einer Kultur der Unterbrechung bezeichnen kann:
Frei werden von alten, eingefahrenen Mustern, den Alltagstrott hinter sich lassen, Neues wagen.

Für diese besondere Auszeit sind alle unabhängig von Alter, Bildungsstand, gesellschaftliche Stellung, konfessioneller oder religiöser Zugehörigkeit willkommen. Namentlich sind Menschen eingeladen, die

  • die Kraft der Stille erfahren und die besondere Atmosphäre des Lassalle-Haus auf sich wirken lassen möchten
  • an einem Übergang stehen (Hochzeit, Scheidung, Berufswechsel, Pensionierung…) und sich neu orientieren wollen
  • beweglich bleiben, oder es wieder werden möchten, zum Beispiel mit Tai-Chi-Tanzschritten unter kundiger Führung
  • über Jahre Kurse bei Niklaus Brantschen besucht haben und weiterhin bei ihm meditieren und mit ihm im Gespräch bleiben möchten. Ganz im Sinne, des Goethe Wortes „von Zeit zu Zeit sehe ich den Alten gern“. 
Elemente der Tage
  • Besinnung und Meditation
  • Gespräche in der Gruppe und individuell mit Niklaus Brantschen
  • kürzere oder längere Spaziergänge
  • Zeit für sich und die Möglichkeit, neue Tanzschritte zu versuchen

Dies bildet den Rahmen der Tage. Im Übrigen ist das Programm flexibel gestaltet, wobei den Ideen und Bedürfnissen der Teilnehmenden Raum gegeben wird.

Begleitung

Niklaus Brantschen mit Assistentinnen und Assistenten

Ort

Lassalle-Haus, Bad Schönbrunn, 6313 Edlibach

Daten

Jeweils vier Tage zum Beginn der vier Jahreszeiten

Lassalle-Haus, 19.-23. März 2023
Details und Anmeldung

Lassalle-Haus, 18.-22. Juni 2023
Details und Anmeldung

Lassalle-Haus, 17.-21. September 2023
Details und Anmeldung

Lassalle-Haus, 17.-21. Dezember 2023
Details und Anmeldung

Nicht in Betriebsamkeit verfallen, sondern sich Zeit nehmen, immer wieder Einkehr halten. Und vor allem: die Stille suchen. Um mit dem Philosophen Sören Kierkegaard zu sprechen: Wenn ich Arzt wäre und gefragt würde: «Was rätst du?» Ich würde antworten: «Schafft Stille.» Ein Arzt verschreibt ja auch Ruhe. Also: Stille statt Pille.

Niklaus Brantschen